Praxis Psychologie Lindau, Bodensee, Psychotherapie, Mag. Euscher, Psychologe, Wangen, Lindenberg, Tettnang, Friedrichshafen, Ravensburg, Bregenz, Dornbirn, Lochau, Therapie bei Stress, Burnout, Erschöpfung, Krebs, Psychoonkologie, Frühgeburt, Fehlgeburt, unerfüllter Kinderwunsch, IVF, ICSI, Prüfungsangst, Lernschwierigkeiten, Lernprobleme,  Angst, Panik, Panikattacken, Schmerzen, Depression, Essstörung, Bulimie, Adipositas, Anorexie, Psychosomatik, Schlafstörungen, Schlafprobleme, Schlaflosigkeit

Mag.rer.nat. Brigitte Euscher
Psychologin
Klinische Psychologin
Gesundheitspsychologin
Psychotherapie
Mo-Fr 8.00-21.00  Sa 9.00-21.00

Tobelstr. 1 - 88138 Sigmarszell
Kreis Lindau (Bodensee)
Tel. +49 8382 6049086
praxis@psychologie-lindau.de

Stress Burnout Stress Burnout Syndrom Therapie Prävention Psychologie Lindau Bodensee Psychotherapie Lindenberg Wangen Tettnang Friedrichshafen Ravensburg Bregenz Lochau Hörbranz Kressbronn Langenargen Dornbirn Rheintal

Stress und Burnout Syndrom
Praxis Psychologie Lindau

Bodensee

Prävention - Psychologische Beratung - Therapie

 

Auf dieser Seite finden Sie eine Reihe wichtiger Informationen über Stress und das Burnout Syndrom.

Inhaltsverzeichnis:

Was ist Stress?
Was hilft bei Stress?

Was ist Burnout?
Was hilft bei Burnout?

Video zum Thema Stress und Burnout

Praxis 

 

Informationen zu Stress und Burnout im Video
Symptome - Prävention - Hilfe:

© Praxis Psychologie Lindau

Was ist Stress?

Bei der Entstehung von Stress spielen zwei Faktoren eine wichtige Rolle:

  • Wie stark sind die vorhandenen Belastungen?
  • Wie groß ist die eigene Anfälligkeit (Vulnerabilität) in Bezug auf Stress?

Jeder Mensch besitzt ein individuelles Ausmaß an Stressverträglichkeit. Wird die kritische Grenze über eine längere Zeit überschritten, kann Stress zur psychischen und körperlichen Belastung werden.

Es gibt unterschiedliche Stressoren, d. h. belastende Bedingungen und Situationen, die eine Stressreaktion auslösen:

  • Physikalische Stressoren wie z.B. Lärm
  • Körperliche Stressoren wie z.B. Schmerzen
  • Soziale Stressoren wie z.B. Konflikte, eine Trennung oder eine Scheidung
  • Psychische Stressoren wie z.B. Sorgen, Überforderung oder ein zu hoher Leistungsdruck

Ob ein Ereignis als belastend erlebt wird, hängt von der Verarbeitung einer Stresssituation, von eigenen Motiven oder Einstellungen und der persönlichen Bewertung ab. Ist ein Mensch mit einer neuen, länger andauernden Situation konfrontiert, die als wenig kontrollierbar und nicht vorhersehbar eingestuft wird, löst dies häufig Stress, Müdigkeit und Erschöpfung aus.

Beispiele:

  • Überlastung im Alltag mit Familie und im Job und Beruf  / Doppelbelastung
  • Diagnose einer Erkrankung
  • plötzlicher Verlust der Arbeit
  • Mobbing
  • Trennung
  • existentielle Erfahrungen

Welche Stressreaktionen können auftreten?

Der Körper wird durch Stress in Alarmbereitschaft versetzt. Dies äußert sich zum Beispiel in einem schnelleren Herzschlag, Schwitzen oder der erhöhten Anspannung von Muskelgruppen.
Auf der Ebene der Gefühle (Emotionen) zeigen Menschen in Stresssituationen häufig innere Unruhe, Hektik, Nervosität, Angst, Unzufriedenheit, Frust oder Hilflosigkeit.
Des Weiteren können negativ gefärbte Gedanken (Kognitionen) oder kreisende Gedanken auftreten.
Typische Verhaltensweisen sind zum Beispiel Gehetztheit, Ungeduld, gereiztes Auftreten, übermässiges Rauchen etc.

Was hilft bei Stress?

Eine psychologische Hilfestellung beginnt mit der Erhebung Ihres individuellen Stresslevels. Das bedeutet, Ihre aktuellen Stressoren, Ihre Vulnerabilitätsfaktoren (eigene Anfälligkeit in Bezug auf Stress) und Ressourcen (persönliche Fähigkeiten und Stärken zur Bewältigung) werden erfasst. In weiteren Sitzungen werden Strategien zur Stressbewältigung vermittelt, um Ihr persönliches Stresspotential in bestimmten Bereichen zu verringern, mit dem Ziel Ihr psychisches und körperliches Wohlbefinden zu verbessern.

Da sich Stress durch Gedanken, Gefühle, Verhalten und Stressreaktionen bemerkbar macht, kann Stress auch auf diesen unterschiedlichen Ebenen positiv beeinflusst werden. Beispielsweise können durch den Abbau von körperlicher Spannung, mithilfe von Entspannungsübungen, auch Angstgefühle und innere Unruhe gedämpft werden. Neben dem Erlernen eines Entspannungsverfahrens und der Vermittlung von Stressbewältigungsstrategien, unterstütze ich Sie durch ein Problemlöse-, Kognitions-, Genuss- und Achtsamkeitstraining.

You can´t stop the waves, but you can learn how to surf. (Jon Kabat-Zinn)

 

Was ist Burnout?Stress Burnout Stress Burnout Syndrom Therapie Prävention Psychologie Lindau Bodensee Psychotherapie Lindenberg Wangen Tettnang Friedrichshafen Ravensburg Bregenz Lochau Hörbranz Dornbirn Rheintal

Burnout bedeutet „ausgebrannt sein“.

Lang anhaltende berufliche und private Belastungen können zum wichtigsten Symptom des Burnout führen: eine ausgeprägte körperliche und psychische Erschöpfung.

Die Leistungsfähigkeit kann eingeschränkt sein und zu einer negativen Grundhaltung und Distanzierung besonders gegenüber dem Beruf kommen.

Das Burnout Syndrom ist ein schleichend verlaufendes und langwieriges Geschehen. Es beginnt mit wenigen Symptomen. Bei langanhaltender Belastung treten immer mehr Symptome auf.

Als Beispiele:
Ein- oder Durchschlafstörungen
Innere Unruhe
Magen-Darmbeschwerden 
Schweißausbrüche
Kopfschmerzen
• Herzrhythmusstörungen

 Vom Burnout Syndrom Betroffene äußern häufig Sätze wie: „Ich fühle mich wie ausgelaugt und habe keine Energie mehr“, „Es wird mir alles zuviel.“ oder "Ich fühle mich leer."

 

Was hilft bei Burnout?

Stress Burnout Stress Burnout Syndrom Therapie Prävention Psychologie Lindau Bodensee Psychotherapie Lindenberg Wangen Tettnang Friedrichshafen Ravensburg Bregenz Kressbronn Langenargen Dornbirn RheintalWenn Sie Symptome an sich feststellen, die auf ein Burnout Syndrom hinweisen, sollten Sie unbedingt professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Eine psychologische Hilfe beim Burnout Syndrom beginnt mit einer fachlichen Einschätzung Ihrer Problematik. Sehr wichtig dabei ist die Abgrenzung zu einer stressbedingten Depression.

Im Vordergrund der Prävention und Behandlung vom Burnout Syndrom steht die Wiederentdeckung der eigenen Identität, Ansprüche zu reduzieren, das soziale Netz zu stärken und Verhaltensveränderungen umzusetzen. Krankmachende Muster des Sich-Überforderns bzw. des Sich Überfordern-Lassens sollen erkannt werden. Darauf abgestimmt werden hilfreiche Stressbewältigungs- und Konfliktlösestrategien erlernt. Mit Hilfe eines Achtsamkeitstrainings kann es gelingen, sich selbst besser wahrzunehmen und neue Wege mit mehr Gesundheit, Gelassenheit, Lebensfreude und Lebensqualität zu finden.

 

Praxis Psychologie Lindau

Ich hoffe, die Informationen auf dieser Webseite helfen Ihnen weiter.

Für eine psychologische Hilfe wenden Sie sich gerne an meine Praxis.
Telefonisch Mo-Fr 8.00-21.00 und Sa 9.00-21.00 unter  +49 8382 6049086
oder per E-Mail:
praxis@psychologie-lindau.de

Termine biete ich Ihnen kurzfristig, ohne Wartezeiten an.

Ich freue mich auf Sie. 

Mag.rer.nat. Brigitte Euscher
Psychologin
Klinische Psychologin
Gesundheitspsychologin

 

Zurück zur Startseite

 


Praxis Psychologie Lindau
Kompetenz bei

Stress und Burnout Syndrom

in der Region Lindau Bodensee
Allgäu: Lindenberg, Scheidegg, Wangen
Friedrichshafen, Ravensburg
Tettnang, Kressbronn, Langenargen
Vorarlberg: Bregenz, Dornbirn
Schweiz: Rheintal