Angst Panikattacken Angststörung- Praxis Psychologie Lindau Bodensee - Psychotherapie - Allgäu, Wangen, Lindenberg, Tettnang, Scheidegg, Kressbronn, Langenargen, Friedrichshafen, Ravensburg, Bregenz, Dornbirn, Lochau, Hörbranz, Vorarlberg, Rheintal Bild 2

Angststörung
Panikattacken

Symptome - Behandlung
Psychotherapie

Psychologie Lindau
Bodensee


Angststörungen und Panikattacken

Hilfe Beratung
Psychotherapie

Psychotherapie

Im Leben gibt es immer wieder Situationen, die Angst auslösen. Das Gefühl der Angst bei tatsächlichen Bedrohungen ist ein grundlegender Schutzmechanismus und deshalb wichtig, teilweise sogar lebensnotwendig. Menschen zeigen unterschiedlich ausgeprägte Ängste. Meist können sie sich selbst beruhigen. Doch es gibt Krisen im Leben, z. B. eine schwere Erkrankung, eine Scheidung etc., die lähmen und Ängste auslösen.


Was ist eine Angststörung?

Eine Angststörung gilt als die häufigste psychische Beeinträchtigung. Fast jeder Fünfte erleidet einmal in seinem Leben eine solche Phase.

Kennzeichnend für eine Angststörung ist, dass der Betroffene selbst oder Angehörige die Reaktion als unangemessen oder unverhältnismäßig stark empfinden. Die Lebensqualität ist meist erheblich eingeschränkt, die Lebensführung im normalen Alltag fällt schwer.

Bei Angststörungen ist es oft nicht mehr möglich, sich aus eigener Kraft daraus zu befreien. Es besteht die Gefahr, dass sie chronisch werden. Deshalb sollte möglichst frühzeitig professionelle Hilfe gesucht werden. Durch viele wissenschaftliche Studien wurde belegt, dass Ängste durch Psychotherapie meist sehr erfolgsreich und wirksam behandelt werden können.


Welche Formen der Angststörung gibt es?

  • Frei flottierende, diffuse Angst
  • Panikattacken
  • Spezifische Phobien
  • Soziale Phobien

Was ist frei flottierende Angst?

Hierbei handelt es sich um eine diffuse Angst, die ohne konkrete Ursachen an- und abschwellen kann oder nach einer tatsächlichen Bedrohung zu stark oder zu lange andauert.
Es herrscht ein anhaltendes Gefühl des Unwohlseins.
Es ist nicht möglich, das Auftreten und das Ausmaß der Angstzustände zu kontrollieren.
Meist besteht auch eine Angst vor der Angst. Dieses kann zu einem gefährlichen Teufelskreis führen.
Tatsächliche oder vermeintliche Auslöser der Angst werden vermieden. Dieses kann zu erheblichen sozialen Einschränkungen führen.

Wenn ein andauerdes Angstgefühl vorliegt, spricht man auch von einer generalisierten Angststörung.

Was ist eine Panikstörung | Panikattacke?

Das Besondere an Panikattacken ist, dass sie meist völlig unerwartet, anfallsartig auftreten.

Typisch für Panikattacken ist das Auftreten von körperlichen Symptomen, die teilweise auch dramatisch werden können.

Körperliche Symptome:

  • Schwindel
  • Kribbeln im Körper
  • Zittern
  • Herzrasen
  • Atemnot

Psychische Symptome:

  • Angst
  • Verzweiflung
  • Angst vor der Angst


Welche Hilfe gibt es?

Körperliche Symptome, die zu Angst- oder Panikattacken passen könnten, sollten medizinisch abgeklärt werden. Bei unauffälligen Untersuchungsbefunden sollten psychische Ursachen als Auslöser für diese Symptome in Erwägung gezogen werden.

Eine sehr erfolgreiche Therapiemethode bei der Angstbehandlung bzw. bei der Behandlung von Panikattacken ist die kognitive Verhaltenstherapie. Dabei werden zuerst Informationen vermittelt, wie Angst entsteht und welche Funktion Angst hat. Wichtig ist auch herauszufinden, welche Situationen individuell die Ängste auslösen.

Betroffene lernen angstauslösende Gedanken und Vorstellungen wahrzunehmen und zu kontrollieren. Entscheidend ist, den Kreislauf zwischen Angstgedanken, Angstgefühlen und körperlichen Reaktionen zu durchbrechen. Ein grundlegendes Therapieziel bei Panikattacken ist, wieder Vertrauen in sich und in den eigenen Körper zu gewinnen. Das Erlernen eines Entspannungsverfahrens, z. B. der Muskelrelaxation nach Jacobson, kann bei der Angstbewältigung sehr unterstützend sein. Entspannungsübungen reduzieren körperliche Anspannung und verbessern das Wohlbefinden.

Ausgeprägte Ängste und Panikattacken können das Leben einengen und beeinträchtigen. In einer Psychotherapie lernen Sie Strategien zur Angstbewältigung. Sie erwerben Fähigkeiten, Angststörungen zu überwinden, und werden wieder mehr Gelassenheit und Sicherheit in Ihrem Leben erfahren. Die Lebensqualität lässt sich durch eine Therapie der Angststörung / Panikstörung grundsätzlich deutlich verbessern.


Psychologie Lindau
Angst und Panikattacken

Hilfe - Beratung
Psychotherapie

Mag.rer.nat. Brigitte Euscher Psychologin Psychologie Lindau Bodensee Angst Panikattacken Psychotherapie Coaching

Mag. rer.nat. Brigitte Euscher

Psychologin

Klinische Psychologin
Gesundheitspsychologin


Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte gerne an mich. Telefonisch unter +49 (0)8382 6049086
oder per E-Mail: praxis@psychologie-lindau.de

Das Telefon der Praxis wird in der Regel Mo-Fr von 8.00-21.00 Uhr und Sa von 9.00-21.00 Uhr betreut.
Sollten Sie uns in seltenen Fällen einmal nicht erreichen, sprechen Sie bitte eine kurze Nachricht mit Namen und Telefonnummer auf den Anrufbeantworter. Ich rufe Sie zeitnah zurück.

Es freut mich, wenn die Informationen auf meinen Webseiten Ihnen weiterhelfen und Sie mir Ihr Vertrauen schenken.
Termine biete ich kurzfristig, ohne Wartezeiten an.

Mag. rer.nat.

Brigitte Euscher

Praxis Psychologie Lindau Bodensee - Angst / Panikattacken - Allgäu, Wangen, Lindenberg, Tettnang, Scheidegg, Kressbronn, Langenargen, Friedrichshafen, Ravensburg, Bregenz, Dornbirn, Lochau, Hörbranz, Vorarlberg, Rheintal

Tobelstr. 1
88138 Sigmarszell
Tel.: +49 (0)8382 6049086
Kontakt & Anfahrt